Leonhard Renze schlug doppelt zu

  • admin 

Beim Weihnachtsschießen des Schützenvereins Suttrup e.V. konnte Vizepräsident Leonhard Renze gleich zwei der drei Wettkämpfe gewinnen. Den ebenfalls ausgeschossenen Kuhlmann-Pokal sicherte sich Rita Eisenberger.

Renze und Eisenberger wurden von Präsident Karl Bange und den anwesenden Schützinnen und Schützen im Rahmen der geselligen Abschlussrunde nach den Wettkämpfen geehrt.
Rita Eisenberger konnte sich mit einem Ergebnis von 99 Ring den Kuhlmann-Pokal dabei gegen Ralf Peters (98 Ring) durchsetzen. Dritte wurde mit dem gleichen Ergebnis aber einer schlechteren Probe Rita Schröder.
Seinen ersten Titel konnte Leonhard Renze mit dem Königspreis in Empfang nehmen. Bei dieser für alle offenen Disziplin verwies er den amtierenden Schützenkönig Frank Ahlers uaf den zweiten Rang. Dritte wurde Schützenschwester Sabine Jung.
Im Kampf um den Exmajestätenwanderpreis, an dem nur ehemalige Schützenkönige des Vereins teilnehmen dürfen, gewann wiederum Leonhard Renze, diesmal gefolgt von Wolfgnag Küthe und Manfred Meyer.
Beim traditionellen Knobeln, natürlich professionell und über jeden Zweifel erhaben geleitet von Heinz Welp, konnten sich fünfzehn Gewinner in diesem Jahr über ein „Rundum-Sorglos-Paket“, bestehend aus Nortruper Wurst- und Bierspezialitäten, freuen. Den ersten Platz erknobelte dabei Majestäten-Sohn Tim Ahlers im Stechen.
An dieser Stelle möchte der Vorstand des Schützenvereins Suttrup schon einmal alle Mitglieder zur Generalversammlung am Freitag, 28.12.2007 um 20.00 Uhr in die Schützenhalle einladen.